Dienstag, 27. Dezember 2016

Back to the Roots

Manchmal geschehen doch noch Wunder :D
Der Weihnachtsmann war da und es wird 2017 lustig weiter gehen!
Nach mittlerweile auch schon 10 Jahren auf verschiedenen 600ern,
geht es nun auf einer 1000er weiter. :-)
Wie und ob das überhaupt funktioniert, werden wir ab März dann sehen. :D




Und für ein neues Moped, braucht man natürlich auch neue Kleider. ;-)


Meine Planung für 2017 ist noch nicht abgeschlossen. 
Es wird aber erst im März weiter gehen mit den ersten Tests.
Bin schon ein bißchen aufgeregt. :D :D

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Saisonfinale T-Challenge Most

ein paar zeilen schreib ich nun doch noch.
Finale T-Challenge in Most.
Freitags noch 3 Turns genutzt zum Training. War auch ganz gut. :-)


Konnte mich von der Zeit her nochmals verbessern und war guter dinge für das Quali am samstag.

Das lief dann nicht ganz so wie ich mir das gedacht hatte. :-D
aber ein guter 9. Startplatz war ok.


Rennen war dann leider ziemlich schnell vorbei für mich.
hier mein vid mit kamera vorne und hinten.



bin schon ziemlich entäuscht. aber sowas kann leider auch immer passieren.
meine tendenz in den letzten rennen ging klar in die richtige richtung!! :-)

was allerdings nächstes jahr ansteht, steht noch in den sternen.
ich werde euch auch im winter auf dem laufenden halten. :-)




 


Donnerstag, 18. August 2016

Kurzurlaub Autodrom Most

Letztes Wo-Ende, 12.-14. August war ich im Autodrom Most um ein paar Runden zu drehen.
Veranstaltung war mit Biker-Office und war von Orga und Durchführung richtig gut!!
Ich bekam ein Tag vor Anreise noch einen Platz angeboten und konnte dann
nicht nein sagen, da Most mir bisher nicht wirklich lag.
Donnerstag also angereist und aufgebaut.
Anmeldung war top. Startnummer ohne Probleme ändern können und meine
Gruppe auch ändern können. Top!! :-)


Freitag dann genutzt um die Strecke besser kennen zu lernen.
Hat auch ganz gut funktioniert.



Samstag morgens waren dann noch 2 Turns quali, bei denen ich mich nochmals
verbessern konnte und stand dann auf Platz 3 mit 1/100 Vorsprung auf 
meinen Kollgen Thomas. :-) 
Rennen kann ja dann nur lustig werden. :-)
Auf Platz 2 stand Flo Müller, der mit seiner Street Triple im T-Cup startet und 
in Oschersleben mal kurz ne 1.33 gefahren ist. Ok, waren gute Vorraussetzungen für
mich, einen schnellen Fahrer vor mir zu haben. Auch wenn er ein paar PS 
weniger hat als ich. :D :D 
Auf Platz 1 stand Stefan Strobel, den ich bis dato noch nicht kannte.
Auch sack schnell. :D


Im Rennen meine persönlich Bestzeit gefahren mit ne 1.45,7
3. Platz und Podest. 
War zufrieden. :-)



Sonntag morgens dann noch ein paar Runden gedreht und mittags dann zusammen
gepackt. Mit einem guten Gefühl kann ich nun auf das Finale
der Triumph Challenge am 10.-11. September schauen. 






Tolles Training, wieder tolle Menschlinge kennen gelernt!! :-)
So muss das sein :-)


Donnerstag, 28. Juli 2016

Triumph Challenge Oschersleben

Triumph Challenge Oschersleben.
Lauf 7 und 8
Ich kann nicht sagen das Oschersleben zu meinen Lieblingsstrecken gehört. :D
Donnerstag angereist um Freitags ein paar Turns zu trainieren.



Freitag
Die ersten Runden liefen für den Anfang ganz gut. ich entschloss mich dann noch
mit 2 Kollegen 2,5h GEC Langstreckenrennen mit zufahren.
Ein 5. Platz kam dabei raus. Gutes Training um noch ein paar Runden abzuspulen.



Samstag
Quali lief zum ersten mal in dieser Saison ganz gut. Am Ende stand ich dann auf Platz 11.



Rennen 1



Wir hatten um die 30 Grad. Auch nicht so meine Temperaturen :D :D :D
Am Ende auf dem 9. Platz 
Gaststarter abgezogen ;-)


Sonntag
Das Warm-Up hatte ich ausgelassen, da ich mir mit irgendwas den Magen verdorben hatte.
Muss Becks gewesen sein oder sowas :D :D :D
Rennen2
Mein Start war wieder ganz gut, konnte aber meinen Platz nicht halten.
Hatte auch schwer mit meiner Kraft und Kondition zu kämpfen. Temperaturen über
30 Grad machten es auch nicht einfacher.
Am Ende war es ein 13. Platz. Ohne Gaststarter ;-)





Bilder vom Fahren sind noch keine Online. 
Nächstes und auch schon Letztes Rennen in Most am 10.-11. September.
:-)




Montag, 27. Juni 2016

T-Challenge Brünn

Brünn.
Nicht gerade meine Lieblingsstrecke.
Aber eines der schönsten Asphaltbänder die man befahren kann. :-)
Donnerstag gings los. Bus geladen und zu meinem Kollegen Uwe gefahren.



Bei Uwe angekommen, wurde umgeladen auf seinen Pick-Up. :-)


Dann gings ab nach Brünn.
Nach ca 7 std fahrt sind wir dann im Fahrerlager angekommen und 
haben noch schnell unsere Box bezogen.
Und es hat alles gehalten!! :D :D :D

Freitag dann genutzt um Fahrwerk einzustellen und die Strecke wieder kennen zulernen.
Allerdings bei über 30° Luft kamen keine so guten Zeiten zustande. was aber
vordergründig mal egal war. Gefühl fürs Moped ging in die richtige Richtung.




Samstag morgen dann 1. Quali
Die Temperaturen hielten sich noch in Grenzen und alles funktionierte ganz gut.
Platz 11 war dann mal ganz gut. Zeit 2.17,9
Das 2 Quali wurde schon in der ersten Runde abgebrochen und 
das 3 Quali musste ich nach einem nicht eingeschraubtem Ölmess-stab sehr
frühzeitig beenden. :-( Ist mir auch noch nie passiert.
Leider sind dann noch 4 fahrer an mir vorbei und ich stand auf Platz 15 nach dem Quali.




1. Rennen
In Brünn starteten wir stehend. Kann ich ja ganz gut. Die 2 Plätze vor mir waren leer.
Also schon auf Platz 13 :D
Ampel ging an und aus. Los gehts.
Mein Start war ganz gut. Die ersten 5 Runden gingen auch ganz gut. Dann musste ich 
ein bißchen dem heißem Wetter tribut zollen. Was sich meine Kollegen hinter mir 
sofort zu nutzen wussten. Zum Schluss tauchte dann auch noch mein lieber Thomas Kechtup Rothmund vor mir auf. Der normalerweise weiter vorne seine Kreise zieht.
Ich konnte mich einmal an ihm vorbei bremsen, was er aber nicht so gut fand. :D
Ende Start-Ziel ging er dann wieder vorbei und blieb dann auch vor mir.
Platz 11 war dann das Ergebnis.
Anfangs noch ein bißchen entäuscht, war das Ergebnis dann aber doch ganz ok. :-)

Sonntag
Die Nacht über hatte es geregnet. es war ca 15 Grad kälter als am Samstag.
Warm-up viel aus. 
Es war nicht richtig nass und nicht richtig trocken.
also entschied ich nicht raus zu fahren. Der Wetterbericht sagte, mittags zum
Rennen sollte es trocken sein. :D
So war es dann auch. Gute Verhältnisse fürs 2. Rennen.
Start war diesmal ein bißchen besser. Kam gut weg und konnte mich dieses mal gut
hinter meinem Schweizer Kollegen halten. Dieser bekam ein bißchen Probleme mit dem hinteren Reifen und ich konnte mich dann berg hoch neben ihn setzen und aus bremsen und blieb dann auch vorne. Immer wieder hatte ich kurz Vorderräder neben mir, aber so wie 
Ketchup im ersten rennen sagte, heute nicht jungs. :D
In der letzten Runde versucht ich nochmal alle kräfte zu mobilisieren und bremste überall
ein tick später. :-)
Zum Schluss ging ich dann als 9 über die Ziel Linie. :-)


Mein erstes Top-Ten Ergebnis :-)




Wir sehen uns in 4 Wochen in Oschersleben :-)